logo

05524 85210

Email

07:30 - 13:30

Montag bis Freitag

Fachbereich Fremdsprachen

Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
– Ludwig Wittgenstein –

Der Fachbereich Fremdsprachen an der KGS Bad Lauterberg umfasst die Fächer Englisch, Französisch, Latein und Spanisch. Erste Fremdsprache ist Englisch, als zweite Fremdsprache können Französisch, Latein oder Spanisch gewählt werden.

Erste Fremdsprache: Englisch 

„If you talk to a man in a language he understands, that goes to his head.
If you talk to him in his own language, that goes to his heart.“

– Nelson Mandela –

 

Englisch ist an der KGS Bad Lauterberg die verpflichtende erste Fremdsprache für alle Schülerinnen und Schüler.

 

 

Lehrwerke

In Englisch arbeiten wir in den Jahrgängen 5-10 mit den Lehrwerken von Klett.

 

Gymnasialzweig: Green Line

Realschulzweig: Red Line

Hauptschulzweig: Blue Line

 

In der Oberstufe arbeiten wir mit den vorgegebenen Lektüren und ergänzen diese ebenfalls durch das Klett-Lehrwerk Green Line Oberstufe.

 

Wochenstundenanzahl

An der KGS Bad Lauterberg verteilt sich die Anzahl der Wochenstunden im Fach Englisch wie folgt auf die verschiedenen Schulzweige und Jahrgänge:

Hauptschulzweig

Jahrgang 5 6 7 8 9 10
Stunden pro Woche 4 4 4 4 4 4


Realschulzweig

Jahrgang 5 6 7 8 9 10
Stunden pro Woche 4 4 4 4 4 4


Gymnasialzweig (für die G8-Jahrgänge)

Jahrgang 5 6 7 8 9 10 11 12
Stunden pro Woche 4 4 4 3 4 3 4* 4*

* sofern Englisch angewählt wird

 

 

Das Wichtigste zur Leistungsbewertung

Sekundarstufe I (Jahrgänge 5 bis 10)

Die Zeugnisnote setzt sich zusammen aus:

• 40% schriftlichen Leistungen (Klassenarbeiten) und

• 60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, ggf. Mappenführung, Referate, Präsentationen etc.)

• Pro Schuljahr werden vier bis sechs Klassenarbeiten geschrieben. Hierin werden die kommunikativen Kompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprachmittlung überprüft. Pro Doppeljahrgang findet verpflichtend eine Sprechprüfung statt, die als Klassenarbeit gewertet wird.

Sekundarstufe II

Je nach Anzahl der geschriebenen Klausuren setzt sich die Zeugnisnote in jedem Semester zusammen aus:

• 40-50% schriftliche Leistungen (Klausuren) und

• 50-60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, Referate, Präsentationen etc.)

• Die Anzahl der Klausuren pro Semester hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist von Schüler zu Schüler unterschiedlich.

 

 

Aktivitäten des Fachs Englisch


Die TELC-AG:
Die TELC-AG richtet sich an Schüler aller Schulzweige. Die AG bereitet auf das TELC-Zertifikat vor und ist kostenlos. Lediglich die Teilnahme an der Prüfung ist kostenpflichtig. Die AG beginnt in der Regel nach den Herbstferien und findet wöchentlich statt.

 


Das White Horse Theatre:
Das White Horse Theatre ist ein Tourneetheater, das von Schule zu Schule reist, und englische Theaterstücke aufführt. Es kommt in der Regel einmal im Jahr an die KGS und führt Theaterstücke für den 5. und 6. Jahrgang auf.

The Big Challenge:
Im Mai findet jährlich der Wettbewerb Big Challenge statt. Er ist freiwillig und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9. Durch diesen Wettbewerb kann man sich mit Schülern aus ganz Deutschland vergleichen und bekommt immer einen kleinen Preis.

Book Swapping:
In den Jahrgängen 5 und 6 führen wir ein sogenanntes book swapping durch. Jeder Schüler kauft sich ein englisches Buch und dann wird in regemäßigen Abständen getauscht. So kann jeder Schüler viele interessante Geschichten auf Englisch lesen.

Französisch, Latein oder Spanisch? – Die zweite Fremdsprache

Die zweite Fremdsprache im Gymnasialzweig:
Die zweite Fremdsprache beginnt in Klasse 6 und ist für alle Schüler des Gymnasialzweigs verpflichtend. Sie können zwischen Französisch, Latein und Spanisch wählen.

Die zweite Fremdsprache im Realschulzweig:
Die Schüler des Realschulzweigs können Französisch in Klasse 6 als freiwillige zweite Fremdsprache wählen. Das bringt verschiedene Vorteile mit sich!

 

Wer die Wahl hat, hat die Qual…
Um die Schüler und Eltern bei der Wahl der zweiten Fremdsprache zu unterstützen, bieten wir am Ende von Klasse 5 Schnupperunterricht in allen drei Sprachen an. Auch berichten die Sechstklässler über ihre Erfahrungen mit den jeweiligen Sprachen. Für die Eltern findet zusätzlich ein Informationsabend statt, um einen Überblick über Voraussetzungen und Vorteile der einzelnen Fächer zu geben.

 

Unter den folgenden Links findet man Broschüren, die die wichtigsten Argumente für die drei Sprachen zusammenfassen:

Französisch

Latein

Spanisch

Hier ein paar allgemeine Informationen zur zweiten Fremdsprache an der KGS:

Französisch

„Apprendre une langue, c’est comme le commencement d’une autre vie“

– M. Bouthot –

 

 

Lehrwerke

In Französisch arbeiten wir von Klasse 6-10 mit den Lehrwerken von Klett.

 

Gymnasialzweig : Découvertes – série jaune

Realschulzweig: Tous Ensemble

 

In der Oberstufe arbeiten wir mit den vorgegebenen Lektüren und ggf. weiteren Materialien.

 

Wochenstundenanzahl

An der KGS Bad Lauterberg verteilt sich die Anzahl der Wochenstunden im Fach Französisch wie folgt auf die verschiedenen Schulzweige und Jahrgänge:

Realschulzweig

Jahrgang 6 7 8 9 10
Stunden pro Woche 4 4 4 4 4


Gymnasialzweig
(für die G9-Jahrgänge)

Jahrgang 6 7 8 9 10 11 12
Stunden pro Woche 4 4 3 3 4 4* 4*

*sofern Französisch angewählt wird

 

Das Wichtigste zur Leistungsbewertung

Sekundarstufe I (Jahrgänge 6 bis 10)

Die Zeugnisnote setzt sich zusammen aus:

• 40% schriftlichen Leistungen (Klassenarbeiten) und

• 60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, ggf. Mappenführung, Referate, Präsentationen etc.)

• Pro Schuljahr werden vier Klassenarbeiten geschrieben. Hierin werden die kommunikativen Kompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprachmittlung überprüft. Ab Klasse 7 findet pro Doppeljahrgang verpflichtend eine Sprechprüfung statt, die als Klassenarbeit gewertet wird.

 

Sekundarstufe II

Je nach Anzahl der geschriebenen Klausuren setzt sich die Zeugnisnote in jedem Semester zusammen aus:

• 40-50% schriftliche Leistungen (Klausuren) und

• 50-60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, Referate, Präsentationen etc.)

• Die Anzahl der Klausuren pro Semester hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist von Schüler zu Schüler unterschiedlich.

 

Aktivitäten des Fachs Französisch


Die DELF-AG:
Die DELF-AG richtet sich an Französischschüler des Realschul- und Gymnasialzweigs. Die AG bereitet auf das DELF-Zertifikat vor und ist kostenlos. Lediglich die Teilnahme an der Prüfung ist kostenpflichtig. Die AG beginnt in der Regel nach den Herbstferien und findet in Absprache mit den Schülern wöchentlich oder vierzehntägig statt.
 
Das France Mobil:
Im Jahr 2016 kommt das FranceMobil nun endlich wieder an die KGS! In einem Renault-Kangoo reisen junge Franzosen durch Deutschland. Ihr Ziel ist es, deutsche Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Aktivitäten von Frankreich und der französischen Sprache zu begeistern. Bienvenue à la KGS!

Die Provencefahrt:
Jedes Jahr im Mai findet unsere traditionelle Fahrt in die Provence statt, an der Französisch- und Lateinschüler gemeinsam teilnehmen können. Hier ist für jeden etwas dabei: Die Französischschüler können ihre gelernten Sprachkenntnisse anwenden und das französische savoir vivre selbst erleben; die Lateinschüler können auf den Spuren der alten Römer wandeln.

 

 

Latein

„Ne discere cessa!“

– M. P. Cato –
(234–149 v.Chr.)

 

 

Lehrwerke

Von Klasse 6 bis 9 arbeiten wir im Fach Latein mit dem Lehrwerk Prima Nova des C.C.Buchner-Verlages.

 

In der Oberstufe arbeiten wir nicht mit einem festgelegten Lehrwerk. Stattdessen werden entweder schon veröffentlichte Textausgaben verschiedener Verlage oder gegebenenfalls speziell auf das Semesterthema zugeschnittene Lektürebände, die i.d.R. kurzfristig erscheinen, verwendet.

 

 

Wochenstundenanzahl

An der KGS Bad Lauterberg verteilt sich die Anzahl der Wochenstunden im Fach Latein wie folgt auf die verschiedenen Jahrgänge:

Gymnasialzweig (für die G9-Jahrgänge)

Jahrgang 6 7 8 9 10 11 12
Stunden pro Woche 4 4 3 3 4 4* 4*

*sofern Latein angewählt wird

 

 

Das Wichtigste zur Leistungsbewertung

Sekundarstufe I (Jahrgänge 6 bis 10)

Die Zeugnisnote setzt sich zusammen aus:

• 50% schriftlichen Leistungen (Klassenarbeiten) und

• 35% mündlicher Mitarbeit

• 15% fachspezifischen Leistungen (kürzere schriftliche Lernkontrollen, Referate, Auswertung von Hausaufgaben, Internetrecherchen, Auswertung von Exkursionen und Studienfahrten etc.).

• Pro Halbjahr werden i.d.R. 2 (3) Klassenarbeiten geschrieben. Dabei macht die Übersetzungsleistung eines lateinischen Textes ins Deutsche den größten Teil der Gesamtwertung gegenüber weiteren Aufgaben (bezgl. der Semantik, Stilistik, Textinterpretation und des Sachwissens) aus (2:1 – 3:1).

 

Sekundarstufe II

Je nach Anzahl der geschriebenen Klausuren setzt sich die Zeugnisnote in jedem Semester zusammen aus:

• 40-50% schriftliche Leistungen (Klausuren) und

• 50-60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, Referate, Präsentationen etc.)

• Die Anzahl der Klausuren pro Semester hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist von Schüler zu Schüler unterschiedlich.

 

 

Aktivitäten des Fachs Latein


Die Provencefahrt:
Jedes Jahr im Mai findet unsere traditionelle Fahrt in die Provence statt,
an der Französisch- und Lateinschüler gemeinsam teilnehmen können.
Hier ist für jeden etwas dabei: Die Französischschüler können ihre gelernten
Sprachkenntnisse anwenden und das französische savoir vivre selbst erleben;
die Lateinschüler können auf den Spuren der alten Römer wandeln.

 

Spanisch

„El hombre es tantas veces hombre cuanto es el número de lenguas que ha aprendido.“

– Carlos I de España –

 

Wer bei uns Spanisch lernen will, kann das auf zweierlei Weise tun:
1) Als zweite Fremdsprache ab Klasse 6, alternativ zu Französisch oder Latein.
2) Ab Klasse 11 (G9), entweder freiwillig als zusätzliche dritte Fremdsprache oder als verpflichtende zweite Fremdsprache. Letzteres ist wichtig für all jene Schüler, die mit dem erweiterten Sek I-Abschluss nach der 10. Klasse in unseren Gymnasialzweig wechseln und vorher keine zweite Fremdsprache belegt haben.

 

 

Lehrwerke

In Spanisch als zweiter Fremdsprache arbeiten wir von Klasse 6 bis 10 mit dem Lehrwerk ¡Vamos! ¡Adelante! des Klett-Verlages.

 

In Spanisch als dritte Fremdsprache arbeiten wir in der Spracherwerbsphase (den ersten drei Halbjahren) mit dem Lehrwerk ¡Adelante! des Klett-Verlages. In den letzten drei Halbjahren arbeiten wir mit den für das Abitur vorgegebenen Texten.

 

 

Wochenstundenanzahl

An der KGS Bad Lauterberg verteilt sich die Anzahl der Wochenstunden im Fach Spanisch wie folgt auf die verschiedenen Jahrgänge:

Spanisch als zweite Fremdsprache (für die G9-Jahrgänge):

Jahrgang 6 7 8 9 10 11 12
Stunden pro Woche 4 4 3 3 4 4* 4*

*sofern Spanisch angewählt wird


Spanisch als dritte Fremdsprache
(für die G9-Jahrgänge):

Jahrgang 11 12 13
Stunden pro Woche 4 4 4

 

 

Das Wichtigste zur Leistungsbewertung

Zweite Fremdsprache (ab Klasse 6)

Sekundarstufe I (Jahrgänge 6 bis 10)

Die Zeugnisnote setzt sich zusammen aus:

• 40% schriftlichen Leistungen (Klassenarbeiten) und

• 60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, ggf. Mappenführung, Referate, Präsentationen etc.)

• Pro Schuljahr werden vier Klassenarbeiten geschrieben. Hierin werden die kommunikativen Kompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprachmittlung überprüft. Ab Klasse 7 findet pro Doppeljahrgang verpflichtend eine Sprechprüfung statt, die als Klassenarbeit gewertet wird.

 

Sekundarstufe II

Je nach Anzahl der geschriebenen Klausuren setzt sich die Zeugnisnote in jedem Semester zusammen aus:

• 40-50% schriftliche Leistungen (Klausuren) und

• 50-60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, Referate, Präsentationen etc.)

• Die Anzahl der Klausuren pro Semester hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist von Schüler zu Schüler unterschiedlich.

 

Dritte Fremdsprache (ab Klasse 11)

In der dritten Fremdsprache ist zwischen den ersten drei Semestern, der sogenannten Spracherwerbsphase, und den letzten drei Semestern zu unterscheiden.

Je nach Anzahl der geschriebenen Klausuren setzt sich die Zeugnisnote zusammen aus:

• 40-50% schriftliche Leistungen (Klausuren) und

• 50-60% sonstiger Mitarbeit (Beteiligung im Unterricht, Tests, Referate, Präsentationen etc.)

• Die Anzahl der Klausuren pro Semester hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist von Schüler zu Schüler unterschiedlich.