logo

05524 85210

Email

07:30 - 13:30

Montag bis Freitag

Klassen- und Studienfahrten – Immer ein Erlebnis

Die KGS bietet ihren Schülerinnen und Schülern ein vielseitiges Fahrtenangebot. Neben Unternehmungen im Rahmen der Klassengemeinschaften haben die Lernenden die Möglichkeit, an Exkursionen mit sportlichen, sprachlichen oder anderen unterrichtlich gestützten Schwerpunkten teilzunehmen. Aktuell werden die folgenden Studienfahrten regelmäßig (einmal jährlich) angeboten:

Skifahrt – Wir kommen wieder!

Minus 16 Grad, strahlender Sonnenschein, federleichter Pulverschnee! Das waren die Bedingungen, die die Teilnehmer der einwöchigen Projektfahrt der KGS Bad Lauterberg erlebten. Wie in den vergangenen 23 Jahren startete man auch in diesem Winter nach Bayrischzell, um Wintersport pur unter alpinen Bedingungen zu erfahren. 20 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-10 aller drei Schulzweige wollten auf Ski und Snowboard ihre Fähigkeiten weiterentwickeln. Wie so oft wohnte man im Haus Kerschl, in das die Bad Lauterberger KGS-Truppe immer wieder gerne fährt. Morgens ging es dann per Sessellift ins Sudelfeld, Deutschlands größtes zusammenhängendes Skigebiet mit 19 Liftanlagen, das sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene beste Bedingungen bietet. Je nach Leistungsstand fuhren die Schneebegeisterten in unterschiedlichen Gruppen. Bei allen Wetterbedingungen waren die Skiläufer und Boarder mit großer Begeisterung dabei und die Mittagspause in der „Sonnenalm“ wurde nicht nur zum Essen, sondern hin und wieder auch zum Aufwärmen genutzt. Gegen Nachmittag fuhr man bei super Schneelage ins Tal, genoss die warme Dusche und traf sich vor dem gemeinsamen Abendessen zur üblichen Theoriestunde, in der z.B. Pistenregeln, Gletscher- und Lawinenkunde besprochen wurden. Die fünf Tage endeten mit dem traditionellen „Glöckchenspiel“ – einem Spiel auf Ski und Snowboard im gesamten Skigebiet.

Fazit der Gruppe: Wir kommen auch im nächsten Jahr wieder nach Bayrischzell!!!

Studienfahrt in die Provence – KGS-Schüler auf den Spuren der Römer

Eine erkenntnisreiche und von herrlichem Wetter erfüllte Studienfahrt unternahmen 37 Latein- und Französischschülerinnen und -Schüler des 9. Jahrgangs der KGS Bad Lauterberg. Die Reise ging nach Avignon mit seinem imposanten Papstpalast. Auf dem 5-Tageprogramm standen außerdem Ausflüge nach Nimes, Pont du Gard, Orange, St. Remy de Provence und Arles. Begleitet und unterstützt durch vorbereitete Referate der Schülerinnen und Schüler wurden zahlreiche Amphitheater, Aquädukte, Triumphbögen und Tempel römischen Ursprungs besichtigt. Aber auch die französische Kultur kam nicht zu kurz. So lernten die Schülerinnen und Schüler das für die Provence typische Boulespiel kennen und konnten sich in der Anwendung der französischen Sprache üben. Ein weiterer Höhepunkt war schließlich die Fahrt durch die Camargue. Vorbei an Wildpferden, Stieren, Flamingos und den in Europa einmaligen Reisfeldern ging es in Richtung französische Mittelmeerküste. In dem reizvollen Mittelmeerstädtchen Le Grau du Roi genoss jeder noch einmal das französische Flair, die Sonne und den Strand. Und zum Schluss sind sich dann alle einig. Die Fahrt war eine gelungene Kombination aus römischer Kultur, französischer Sprache und jeder Menge Freude beim Lernen.

Surffreizeit – Spaß mit Wind und Wellen

Mit wenig Erfahrung aber viel Vorfreude fuhren wir mit 18 Schülerinnen und Schülern mit dem Bus und einem großen Anhänger Richtung Ostsee. Scheithauer bot uns einen geräumigen und komfortablen Bus, in dem wir uns ausruhten, sangen und uns fragten, was uns die Woche so bieten wird.

Gegen Mittag war das Wasser bereits zu sehen und wir wussten, dass es nicht mehr weit sein kann. Die Fehmarnsund- Brücke gab uns den ersten Vorgeschmack von der Insel. Auf dem Campingplatz angekommen, packten wir aus und erkundeten die Umgebung. Wir freuten uns schon auf den morgigen Tag, an dem wir im knietiefen Binnengewässer unsere ersten Surfversuche starten werden. Um 18:30 ging es dann zum Abendessen in ein kleines Bistro auf dem Campingplatz, das extra für uns die Halbpension vorbereitete. Somit hatten wir täglich warmes Essen und waren gestärkt für den nächsten Tag.

Um 10:00 begann der Surfkurs. Markus und Constantin zeigten uns das Material, den Aufbau und gaben uns wichtige Tipps. Darunter war z.B. auch das Herausfinden der Windrichtung und der Transport der Seegel. Bald darauf durften wir ins Wasser. Schnell hatten wir den Dreh raus und surften die ersten Meter bei leichtem Wind. Nach einer heißen Dusche waren alle wieder aufgewärmt und wir verbrachten den Nachmittag mit Spiel und Spaß.

Neben dem Surfkurs nutzen wir die Zeit nachmittags und erkundeten das nahegelegene Örtchen Burg, den Südstrand und den Hafen. Außerdem besuchten wir das Meereszentrum in Burg und sprangen Trampolin. Eine Runde Fußball und Volleyball gehörten natürlich zum alltäglichen Programm dazu. Dank des schuleigenen Materials konnten wir nach dem Surfkurs wieder aufs Wasser und weiterüben.

Die Surffahrt ist eine tolle Gelegenheit an der frischen Luft das Surfen zu lernen oder es zu verbessern. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, der Wulfener Hals bietet für jeden die richtige Lernumgebung. Außerdem gibt es auf Fehmarn viel zu erkunden – alles schnell mit dem Rad erreichbar.

Hast du Lust etwas Neues zu lernen? Oder möchtest du dein Können auf dem Surfbrett verbessern? Hast du Lust eine Woche an der Ostsee zu verbringen und viel Spaß zu haben?

Dann sei nächstes Jahr mit dabei!

Theaterfahrt – Kreative Köpfe bereiten Theaterstück vor

Hier steht ein Blindtext. Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.Hier steht ein Blindtext.