logo

05524 85210

Email

07:30 - 13:30

Montag bis Freitag

Projektwoche 

Projektwoche 2016

Hier sind ein paar Einblicke unter anderem von Thermo Fischer aus dem Jahr 2016

 

Weitere Bilder gibt es hier

Projektwoche 2015

In der Woche vom 13. bis 16. Juli 2015 fand die alljährliche Projektwoche der KGS statt. In diesem Jahr wurde das Thema gemeinsam von Schülern und Lehrern gewählt. Es lautete:

KGS – einfach KernGeSund

Unter diesem Oberthema wurden Projekte organisiert, die einen Schwerpunkt in den Bereichen Sport, Ernährung, Gesundheit und Prävention hatten. Den krönenden Abschluss bildete der sehr gut besuchte Präsentationsnachmittag am Donnerstag, den 16. Juli, bei dem die Ergebnisse der intensiven viertägigen Arbeit gezeigt wurden. Neben Tanzvorführungen und Trampolinakrobatikshows konnten sich die Besucher zum Beispiel Ausstellungen anschauen, an Mitmachangeboten teilnehmen und sich rundherum kulinarisch-gesund verwöhnen lassen.

Am Ende der vier Tage waren sich alle einig: Diese Projektwoche war ein toller Abschluss für das Schuljahr 2014/15!

An dieser Stelle folgen einige kleine Einblicke in die Projektwoche 2015 in Bild und Ton.

 

Netzgerät? Bau ich doch selbst!
Schüler der KGS Bad Lauterberg besuchten den Kooperationsbetrieb Thermo Fisher Scientific in Osterode
Im Rahmen der Projektwoche besuchten Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Gesamtschule Bad Lauterberg den Kooperationsbetrieb Thermo Fisher Scientific in Osterode.
Der weltweit führende Partner für die Wissenschaft – in Osterode am Harz Entwicklungs- und Produktionsstandort von Labor-Zentrifugen – bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Netzgeräte zur Stromversorgung selbst zu bauen. Nach einer kurzen Einführung in den hochmodernen Betrieb und das Projekt konnten die Schülerinnen und Schüler selbst tätig werden: Es wurden Schaltpläne gelesen, Platinen bestückt und Verbindungen verlötet. Danach wurde das Gehäuse für die Geräte zusammengebaut und hierfür Tätigkeiten wie Bohren, Drehen, Feilen und Gewindeschneiden ausgeführt. Hierdurch wurden die Berufe des Zerspanungsmechanikers und des Elektronikers für Geräte und Systeme ganz nebenbei praktisch kennen gelernt.

 

Die selbst gebauten Netzgeräte durften die Schülerinnen und Schüler am Ende des gelungenen Projektes für ihre KGS mit nach Bad Lauterberg nehmen; dort werden diese zukünftig im Physikunterricht eingesetzt.

Besonders die hochengagierten Ausbildungsmeister Kevin Eberwien und Benjamin Wolter mit ihren  Auszubildenden begeisterten ihre Besucher durch die intensive Betreuung. Die Schülerinnen und Schüler sind sich sicher: „Das hat richtig Spaß gemacht“.