logo

05524 85210

Email

07:30 - 13:30

Montag bis Freitag

SZ: Halloween vs. Reformationstag

„Halloween“ ist bei Kindern und Jugendlichen viel bekannter,  einfach deshalb, da diese noch nicht wissen, was der Reformationstag bedeutet. Wir bzw. die Christen feiern den Reformationstag, weil sie zurückdenken an den 31.10.1517.

Was war da? 1517 war Martin Luther bereit, mit seinen 95 Thesen gegen die Dinge zu kämpfen, die er in der Kirche als falsch empfand, ganz besonders gegen den Ablasshandel. Jetzt zur Frage, warum wir Halloween feiern? Angefangen hat das Ganze vor 5000 Jahren in Irland, Schottland und Nordfrankreich. Die Kelten, die diese Länder besiedelten, feierten am 31.10 ein Fest, weil dort die Ernte zu Ende ging.

Da sie Angst hatten, dass Geister ihre Ernte stehlen könnten, verkleideten sie sich selber als Geister, um diese abzuschrecken. Diese Tradition führt bis in unser Jahrhundert , besonders in Amerika wird das Fest der Geister groß gefeiert. Das heutige Halloween hat nichts mehr damit zu tun, denn meist sind es nur noch die kleinen Kinder mit einem Bettlaken auf dem Kopf oder Superhelden-Kostümen, wie sie von Haus zu Haus ziehen, um Süßigkeiten (ihre Ernte) einzusammeln. Der Kürbis mit seinen bösen Fratzen ist heutige Deko und frühere Abschreckungsmethode der Geister. Nun wisst ihr Bescheid!